Welches Röstverfahren wird zur Veredelung der Kaffeebohnen angewandt?

Unser Rohkaffee wird bei einer Röstzeit von ca. 20 Minuten mit Temperaturen deutlich unter 200 Grad nach einem traditionellem Röstverfahren im gasbetriebenen Trommelröster veredelt. Durch die schonende Behandlung der Rohkaffeebohnen werden ungewünschte Säuren und Reizstoffe weitgehend abgebaut und in feine Aromen verwandelt  – so entsteht ein aromatischer und milder Kaffee.

Woher kommen die Kaffeebohnen von Cafe-Peru und wo werden diese geröstet?

Unseren Kaffee beziehen wir aus der ganzen Welt und legen bei der Auswahl besonders Wert auf die unserer Meinung nach, aufgrund Ihrer ökologischen und qualitativen Eigenschaften, am besten zu uns passenden Anbaugebieten und Produzenten. Den importierten Rohkaffee veredeln wir selbständig in unserer Kaffeerösterei in Bayern und lagern diesen dort auch ein.

Was muss bei der Lagerung frisch gerösteter Kaffeebohnen nach dem Kauf beachtet werden?

Um ein schnelles Austreten der Aromen zu verhindern, sollten die Bohnen nicht offen gelagert, im Idealfall sogar in speziell hierfür vorgesehenen Aromabehältern, oder verschlossenen Behältern, gelagert werden. Sofern der Kaffee innerhalb der ersten 2 Wochen nach dem Kauf konsumiert werden kann, ist die Aufbewahrung in den von uns verpackten goldenen Aromabeuteln mit Entlüftungsventil vollkommen ausreichend. […]